Günther Selichar. Staccio

  • Datum -
  • Ort
    artmark galerie
  • 23_image © Günther Selichar, 2019-2020, Bildrecht Wien 2022 Günther Selichar, liquid (16:10), aus der Serie: no media beyond this point, 2019–2020 © Günther Selichar, Bildrecht Wien 2022
    Swipe
  • Selichar_Whos_3 Fotos_Edition Günther Selichar, Who’s Afraid of Blue, Red and Green?, 2002 – 2003 (2017) © Günther Selichar, Bildrecht Wien 2022
    Swipe
  • selichar_screen, cold #18 Günther Selichar, Screen, cold #18, aus der Serie: Screens, cold, 1997 – 2003 © Günther Selichar, Bildrecht Wien 2022
    Swipe
  • Selichar_NMBTP_Staccio Staccio (Cervantes) (32:9), aus der Serie: No Media Beyond This Point, 2019–2021 © Günther Selichar, Bildrecht Wien 2022
    Swipe
  • Selichar_NMBTP_OS Günther Selichar, Observing Systems (von Foerster) (21:9), aus der Serie: No Media Beyond This Point, 2019–2021 © Günther Selichar, Bildrecht Wien 2022
    Swipe
  • Selichar_NMBTP_NHT Günther Selichar, Not Here – There (Newman reversed) (21:9), aus der Serie: No Media Beyond This Point, 2019–2021 © Günther Selichar, Bildrecht Wien 2022
    Swipe
  • Selichar_NMBTP_Differance Günther Selichar, Différance (Derrida) (21:9), aus der Serie: No Media Beyond This Point, 2019–2021 © Günther Selichar, Bildrecht Wien 2022
    Swipe

Der medienreflexive Künstler aktiviert in seiner neuen Serie Worte, Begriffe und Zitate aus verschiedensten wissenschaftlichen Quellen, um unsere Wahrnehmung von und mittels Bildschirmen zu analysieren.



Künstler
Günther Selichar

Kurator
Johannes Haller

23 Artmark Galerie
Singerstrasse 17, 1010 Wien

Ausstellungsdauer
10. März – 02. April 2022
Do – Sa 11:00 – 18:00

Eröffnung
10. März, 18:00