Stefan Oláh: Ehemalige Poststelle in der Otto Wagner Postsparkasse

  • Datum -
  • 20:00
  • Ort
    Festivalzentrale
  • FW_Stefan Oláh_Poststelle_2019_C_Stefan Oláh.jpg Stefan Oláh, Poststelle, 2019 © Stefan Oláh
    Swipe

Otto Wagners Postsparkasse gilt als Inbegriff radikaler Erneuerung der Wiener Architektur um 1900. Die Verbindung von traditioneller „Baukunst“ und Ingenieurskonstruktion, die Synthese aus Funktionalität und Ästhetik zeichnet dieses Gebäude aus. Wagner gestaltete zudem die gesamte Inneneinrichtung, seine Thonetsessel und Hocker zählen zu den Höhepunkten des Wiener Möbeldesigns. Dieses kunsthistorisch wertvolle Inventar wurde mit Büromobiliar aus späteren Jahren im Raum unter der Kassenhalle, der ehemaligen Poststelle, zwischengelagert. Der Glasprismen-Fußboden des Kassensaals bildet dort die gläserne Decke. Von der oberen Ebene aus bleibt die Sicht nach unten jedoch opak.

Stefan Oláh hat diesen Raum mit seiner Großbildkamera aufgenommen – so wie er ihn vorgefunden hat. Das Vorhandene setzt er aber stets derart ins Bild, dass die Geschichte des Ortes verdichtet wird und eine eigene Spannung entsteht. Ob das Mobiliar immer noch da ist, lässt sich nicht sagen.

Ausstellungsdauer: 21.03. – 06.04.2019
Eröffnung: 20.03.2019, 20:00 Uhr

Teilnehmender Künster: Stefan Oláh

FOTO WIEN Festivalzentrale
Österreichische Postsparkasse
Georg-Coch-Platz 2, 1010 Wien
www.olah.at
E stefan@olah.at
T +43 664 160 90 44
Mi bis So 14:00–20:00 Uhr
Eintritt frei

06.04.2019, 17:00 Uhr: Talk
Hin und Weg. Fragen der Architekturfotografie

29.03.2019, 18:00-18:30 Uhr: Bildbesprechung mit Stefan Oláh