Artcurial X Magnin-A Gallery. Vu d’Afrique

  • Datum -
  • 19:00
  • Ort
    Artcurial
  • 228_Filipe Branquinho_Cine theater Africa, Console Tables_2014_C_Filipe Branquinho Courtesy Galerie MAGNIN-A, Paris.jpg Filipe Branquinho, CIne theater Africa, 2014 © Filipe Branquinho, Courtesy Galerie MAGNIN-A, Paris
    Swipe
  • 228_Omar Victor Diop_Mariama_2014_Omar Victor Diop, Courtesy Galerie MAGNIN-A, Paris.jpg Omar Victor Diop, Mariama, 2014 © Omar Victor Diop, Courtesy Galerie MAGNIN-A, Paris
    Swipe
  • 228_J.D. 'Okhai Ojeikere_Etine Uton Eku_1974_C_J.D. 'Okhai Ojeikere, Courtesy Galerie MAGNIN-A, Paris.jpg J.D., 'Okhai Ojeikere, 1974 © J.D. 'Okhai Ojeikere, Courtesy Galerie MAGNIN-A, Paris
    Swipe

Artcurial, das führende französische Auktionshaus und seine österreichische Repräsentanz unter der Leitung von Caroline Messensee, kooperieren für die Ausstellung Vu d’Afrique mit der, von André Magnin 2009 gegründeten, Pariser Galerie Magnin-A.

Die Zeitgenossen: Omar Victor Diop, Fabrice Monteiro, Kiripi Katembo Siku, Filipe Branquinho
Sieben Fotografen aus Mali, Senegal, Benin, Kongo, Mozambik und Nigeria, richten ihren Blick auf die multiplen Realitäten des afrikanischen Kontinents. Sie erschließen neue Territorien, bringen uns ihre Landsleute näher und zeigen die Diversität Afrikas durch ihr Objektiv.

Die Vorreiter: Malick Sidibé, Seydou Keïta, J.D. ‘Okhai Ojeikere
Die Geschichte der afrikanischen Fotografie beginnt Ende des 19. Jahrhunderts, als die ersten Fotografen die Technik aus Europa übernehmen. Ab den 1940er Jahren werden die Ateliers von Seydou Keïta, Malick Sidibé und J.D. ’Okhai Ojeikere einer breiteren Gesellschaft zugänglich.

Ausstellungsdauer: 28.03. – 19.04. 2019
Eröffnung: 27.03.2019, 19:00 Uhr

Teilnehmende Künstler: Filipe Branquinho, Omar Victor Diop, Kiripi Katembo, Seydou Keïta, Malick Sidibé, Fabrice Monteiro Siku, J.D. ‘Okhai Ojeikere

Artcurial
Rudolfsplatz 3, 1010 Wien
www.artcurial.com
E contact@artcurial.com
T +43 1 535 04 57
Eintritt frei
Mo bis Fr 10:00–12:30 Uhr und 14:00–17:30 Uhr sowie nach Voranmeldung