Sicherheitsstrategien

  • Datum
  • 19:00
  • Ort
    Österreichisches Lateinamerika-Institut
  • Robocop screenshot # 7.jpg © Víctor Hugo Portillo
    Swipe
  • Aus ED-209 Teil 1.jpg © Víctor Hugo Portillo
    Swipe
  • Aus ED-209 Teil 2.jpg © Víctor Hugo Portillo
    Swipe
  • Aus ED-209 Teil 3.jpg © Víctor Hugo Portillo
    Swipe
  • Robocop.jpg © Víctor Hugo Portillo
    Swipe

Sicherheitsstrategien setzt den fotografischen Teil der beiden Projekte RoboCop und ED-209 (Enforcement Droid-209) fort. Die Arbeiten sind als Reaktion auf einen neuen sozialen Krieg in El Salvador entstanden. RoboCop und ED-209 sind aus den Spielfilmen der Achtzigerjahre bekannte Polizeiroboter- die in Detroit entwickelten Roboter kamen in den Filmen zur Verbrechensbe-kämpfung zum Einsatz. Diese US-amerikanischen Spielfilme übten einen starken Einfluss in Mit-telamerika aus. Die Bilder und die Fiktion aus eben diesen Filmen wurden in den ausgestellten Fotoarbeiten übernommen und vermitteln einen lebendigen Eindruck von der wirtschaftlichen und sozialen Realität Mittelamerikas.

Eine Mischung aus Tragödie und Komödie, aus Fiktion und Dokumentation macht die Grund-stimmung dieses Projekts aus. Die Werkschau zeigt eine aktuelle Position zentralamerikanischer Fotografie, - die ausgehend von der sozialen Realität - den ländlichen Alltag zum Thema hat.

Ausstellungsdauer: 22.03. – 20.04.2019
Eröffnung: 21.03.2019, 19:00 Uhr

Kurator und teilnehmender Fotograf: Víctor Hugo Portillo

Österreichisches Lateinamerika Institut
Schlickgasse 1, 1090 Wien
https://victorhugo-news.blogspot.com/
E projects.victorhugo@gmail.com
T +43 650 731172
Mo bis Do 10:00 – 12:00 Uhr
Eintritt frei