Vom Gebrauch der Fotografie. Österreich 1930-1950

  • Datum
  • 19:00
  • Ort
    Volkskundemuseum Wien
  • Vom Gebrauch der Fotografie-5.jpg
    Swipe
  • Vom Gebrauch der Fotografie-4.jpg
    Swipe
  • Vom Gebrauch der Fotografie-3.jpg
    Swipe
  • Vom Gebrauch der Fotografie-2.jpg
    Swipe
  • Vom Gebrauch der Fotografie-1.jpg
    Swipe

Es ist fast immer das Bildmotiv, das uns am Foto interessiert - eine kurze, unbewegte Wirklichkeit, von der Kamera aufgenommen. Was verrät uns aber der Blick auf die Ränder und Rückseiten der Bilder? Denn das Fotografieren selbst ist ein Prozess, der die Momente und Handlungen vor und nach der Aufnahme miteinschließt. Wie entsteht ein Bild und wie wird es später verwendet? Es ist genau dieses „wie“ der Bilder, das im Zentrum unseres Interesses steht. Anhand historischer Objekte blickt die Ausstellung auf die Praktiken der privaten Fotografie in Österreich in den Jahren 1930–1950. Analoge Techniken, Handhabungen und Praktiken des Fotografierens werden nachvollziehbar gemacht. Die Präsentation zeichnet den Prozess der Fotografie nach: vom Moment der Aufnahme, über die Entstehung der fertigen Fotos bis zu ihrer Einordnung ins Familienalbum.

Ausstellungsdauer: 21.03. – 06.04.2019
Eröffnung: 20.03.2019, 19:00 Uhr

KuratorInnen: Johanna Höpler, Herbert Justnik, Tinatin Natsvlishvili, Friedrich Tietjen

FOTO WIEN Festivalzentrale c/o Österreichische Postsparkasse
Georg-Coch-Platz 2, 1010 Wien
www.volkskundemuseum.at/privatefotografie
E fotosammlung@volkskundemuseum.at
T +43 677 625 35 400
Eintritt frei

21.03.2019, 16:00 Uhr: Führung (DE)
Die Fotosammlung im Volkskundemuseum Wien
Die Sammlungsbetreuerinnen Astrid Hammer und Katharina Zwerger-Peleska geben Einblicke in die Objekte und Tätigkeiten der Fotosammlung. Treffpunkt für diese Veranstaltung ist das Foyer des Volkskundemuseums, Laudongasse 15-19, 1080 Wien.

26.03.2019, 18:00 Uhr: Führung und Talk (DE)
Ausstellungsrundgang und KuratorInnengespräch

29.03.2019, 18:00 Uhr: Talk (DE)
Reden wir über Ihre Bilder!
Haben Sie Fotos, Alben oder Dias zu Hause oder am Handy? Wir freuen uns, wenn wir uns mit Ihnen Ihre Bilder und Alben ansehen können. Wir möchten uns mit Ihnen darüber austauschen, welche Rolle diese Bilder für Sie gespielt haben: Wie wurden sie gezeigt? Wie wurden sie zu Alben zusammengestellt und von wem? Wie wurde darüber gesprochen? Und wie benutzen Sie die Alben heute?

Nach Terminvereinbarung unter +43 677 625 35 400/ fotosammlung@volkskundemuseum.at : Talk (DE)
Archiv der privaten Fotografie
Die Fotosammlung des Volkskundemuseums will eine Sammlung privater Fotografie aller Epochen aus Österreich werden. Wir suchen Alben und Konvolute von Einzelbildern und möchten Sie herzlich einladen, bei Interesse mit uns über Ihre Alben und Fotos zu sprechen und sie der Sammlung zu übergeben.